REDI-News

Wir gratulieren!

Veröffentlicht: 11. Januar 2018

Frau Manuela Roffler wurde von der der eidg. Revisionsaufsichtsbehörde als zugelassene Revisorin anerkannt.

 

Der erste Bundesverwaltungsgerichtsentscheid (BVGer) bereffend MiGeL-Vergütung ist gefallen

Veröffentlicht: 31. Oktober 2017

Mit Datum vom 1. September 2017 hat das Bundesverwaltungsgericht (BVGer) ein Urteil betreffend der Entschädigung von Mitteln und Gegenständen bei Anwendung in Pflegeheimen erlassen. Das Urteil betrifft speziell den Kanton Basel Stadt und die Periode 2. Semester 2015. Es enthält aber auch allgemeine Ausführungen, die für alle Kantone gelten. Am 7. November 2017 findet ein Gespräch zwischen den Heimverbänden und Tarifsuisse/CSS-Versicherung statt. Wir empfehlen, das Resultat der Gespräche abzuwarten und vorerst bis Ende 2017 die MiGeL-Leistungen weiter zu verrechnen.  

Neue Mehrwertsteuersätze ab 1. Januar 2018

Veröffentlicht: 31. Oktober 2017

Am 24. September 2017 haben die Schweizer Stimmberechtigten die Vorlage „Altersvorsorge 2020“ an der Urne abgelehnt. In Folge davon sinken die Mehrwertsteuersätze ab dem 01. Januar 2018. Ende 2017 läuft die Zusatzfinanzierung der IV durch die MWST um 0,4 MWST-Prozentpunkte aus. Gleichzeitig erhöhen sich per 1. Januar 2018 die MWST-Sätze um 0,1 Prozentpunkte aufgrund der Finanzierung des Ausbaus der Bahninfrastruktur (FABI). Aus diesem Grund, verändern sich die MWST-Sätze ab 1. Januar 2018 wie folgt:

  Normalsatz Sondersatz Reduzierter Satz
Aktuelle Steuersätze 8.0% 3.8% 2.5%
– auslaufende IV-Zusatzfinanzierung 31.12.2017 -0.4% -0.2% -0.1%
+ Steuererhöhung FABI 01.01.2018-21.12.2030 0.1% 0.1% 0.1%
Neue Steuersätze ab 01.01.2018 7.7% 3.7% 2.5%

Denken sie deshalb daran, dass sie die MWST-Sätze per 01.01.2018 in ihrer Registrierkasse und auf ihren Rechnungsbelegen anpassen.

Dies hat auch Auswirkungen auf die Pauschal- und Saldosteuersätze. Die neuen Pauschalsteuersätze, gültig ab 01. Januar 2018 finden Sie in unseren Arbeitshilfen gratis zum Download. Legen Sie zum Jahresabschluss auch bei den Lieferanten-Rechnungen ein besonderes Augenmerk darauf, dass die Mehrwertsteuersätze periodengerecht angewendet wurden. 

 

Info-Letter Herbst 2017

 

 

Info-Letter-Archiv