Jährliche Überprüfung der MWST-Pflicht

Veröffentlicht: 20. Januar 2021

Mit dem Jahresabschluss sollte immer auch geprüft werden, ob Ihre Institution obligatorisch MWST-pflichtig wird. Sobald die Institution mit den steuerbaren Leistungen (Cafeteria, Handel, Dienstleistungen, etc.) einen Umsatz von CHF 100’000.00 bzw. CHF 150’000.00 (für gemeinnützige Institutionen) erreicht, müssen Sie sich auf das Folgejahr anmelden.

Institutionen welche bereits MWST-pflichtig sind, sollten ebenfalls mit dem Jahresabschluss prüfen, ob sie die Schwelle von CHF 100’000.00 bzw. CHF 150’000.00 unterschreiten. Dann wären sie nicht mehr obligatorisch MWST-pflichtig und könnten sich auf das Folgejahr abmelden. Falls Sie nun mit dem Jahresabschluss 2020 feststellen, dass Sie nicht mehr obligatorisch MWST-pflichtig sind, können Sie sich bis Ende Februar 2021 abmelden. Bei der Abmeldung muss darauf geachtet werden, dass bei Belegen (Rechnungen, Kassenquittungen, etc.), welche im 2021 die MWST noch ausweisen, die MWST abgeführt werden muss.

Wenn der steuerbare Umsatz nur temporär (z.B. wegen dem Corona-Virus) die Schwelle unterschreitet, sollte geprüft werden, ob sich die Abmeldung lohnt, da man sich dann evtl. wieder auf das 2022 anmelden muss.   

Die neuen MWST-Listen sind online

Veröffentlicht: 13. Januar 2021

Mehrwertsteuer-Listen

Neuerungen 2021

Veröffentlicht: 13. Januar 2021

Im folgenden PDF finden Sie verschiedene Neuerungen ab 2021. Mit den darin enthaltenen Links kommen Sie jeweils direkt auf die entsprechenden Seiten. 

Neuerungen 2021.pdf

Spende an die Stiftung Lebensfreude

Auch in diesem Jahr hat die REDI AG Treuhand der Stiftung Lebensfreude eine Spende von CHF 5000.- zukommen lassen. Wir freuen uns über den netten Dankesbrief.

Dankesbrief Stiftung Lebensfreude

Lohngleichheitsanalyse

Veröffentlicht: 20. Dezember 2020

Im Rahmen des neuen und derzeit geltenden Gleichstellungsgesetzes, müssen Schweizer Arbeitgeber mit mehr als 100 Beschäftigten bis spätestens Juni 2021
eine Lohngleichheitsanalyse vornehmen und innerhalb eines Jahres bis spätestens Juni 2022 von einer unabhängigen Stelle mit entsprechendem Ausbildungsnachweis prüfen lassen. Die Redi AG verfügt über die entsprechende Zulassung und den Ausbildungsnachweis. Zudem konnten wir im Herbst 2020 schon Prüfungen von Lohngleichheitsanalysen vornehmen und verfügen somit auch schon über erste Erfahrung.

Wir von der Redi AG können Sie darum optimal bei der Analyse unterstützen oder diese als Ihre unabhängige Stelle prüfen. Gerne erstellen wir Ihnen eine unverbindliche Offerte. Kontaktieren Sie uns. 

Spitex Finanzmanual-Tipps – 5 Minuten, die sich lohnen

Veröffentlicht: 16. September 2020

Das Spitex-Geschäft kennt keine Ferien. Die Ressourcen sind in der Regel knapp und um ein neues, umfassendes Finanzmanual durchzuarbeiten, braucht es Zeit. Apropos Zeit… nehmen Sie sich die Zeit, mögliche Stolpersteine kennen zu lernen und diese zu vermeiden. Also 5 Minuten, die sich lohnen!

Lesen Sie mehr dazu!

Ist Ihre Kostenrechnung fit für die Zukunft?

Veröffentlicht: 14. August 2020

Die Kostenrechnung ist die Grundlage zur Ermittlung der relevanten Kosten und somit Grundlage zur Berechnung der Kostenbeteiligung der mitfinanzierenden Stellen. Die von Verbänden oder kantonalen Stellen gesetzten Vorgaben müssen eingehalten werden. Wir unterstützen Sie gerne dabei, die Qualität der Kostenrechnungen und somit die Finanzierungsgrundlagen zu verbessern.

Lesen Sie mehr dazu!

News-Archiv

Info-Letter-Archiv